Resolto auf der SPS IPC Drives 2017

Resolto auf der SPS IPC Drives 2017

Sie wissen, dass das Jahr zu Ende geht, wenn Europas führende Fachmesse für die elektrische Automatisierung - die SPS IPC Drives - ihre Türen öffnet und die neuesten Produkte und Lösungen präsentiert, die die smarte und digitale Automatisierung zu bieten hat. 

Jedes Jahr freuen wir uns, unseren Produktkonfigurator KARPION bei unseren Kunden als eines ihrer Messe-Highlights zu sehen. Dieses Jahr wurde neben KARPION auch unsere Advanced Analytics Plattform PROGNOS - künstliche Intelligenz in Echtzeit - ausgestellt. In der Siemens MindSphere Lounge waren wir mit unserem eigenen Messestand vertreten, doch auch bei unseren Partnern Phoenix Contact, COPA-Data und ATOS konnten Besucher der SPS PROGNOS in unterschiedlichen Anwendungsfällen live erleben. 

Sie haben PROGNOS auf der SPS IPC Drives verpasst? Lesen Sie hier eine Zusammenfassung über PROGNOS und die präsentierten Anwendungsfälle und sehen Sie sich den Vortrag unserer Geschäftsführerin Tanja Krüger zum Thema "Künstliche Intelligenz für Prädiktion und Optimierung in Echtzeit" in der Siemens MindSphere Lounge an. 

PROGNOS bietet funktionierende KI für Industrieanwendungen. Das heißt: 

  • Die kontinuierliche Interpretation von Datenströmen mit intelligenten datengetriebenen Modellen findet bereits auf einer Edge-Komponente statt. So werden nur minimale Datenmengen von den Edge-Komponenten zu einer zentralen Komponente übertragen. Das entlastet zum einen Ihr Netzwerk und ermöglicht eine höhere Skalierung und zum anderen führt es zu einer Effizienzsteigerung, da die zu analysierenden Daten direkt on-the-Edge ausgewertet werden. 
  • PROGNOS lernt während des live-Betriebs kontinuierlich durch Anwenderfeedback weiter und bindet dabei das Ingenieurswissen und das technische Know-How des Kunden mit ein - wir nennen das: "Human in the Loop"-Prinzip. 
  • PROGNOS ist ein prädiktives ML- und KI- Produkt, welches interpretierte Informationen vorausschauend dazu nutzen kann, Parameter an Anlagen aktiv zu optimieren oder konkrete Handlungsanweisungen an "seine" Menschen zu schicken – zum Beispiel auf das Smartphone. So können tatsächlicher Verschleiß, Verbrauch und Fehlerzustände mit Zeitaussagen voraus berechnet werden. 
  • PROGNOS wird vollständig von uns als deutschem, inhabergeführtem Hersteller entwickelt und sammelt keine Daten für eigene Zwecke im Hintergrund. Alle interpretierten Daten gehören immer ausschließlich unseren Kunden. 

Phoenix Contact
Intelligenz on Asset mit PROGNOS Field und der PLCnext Technology.

PROGNOS und Phoenix Contact auf der SPS IPC Drives 2017

Eine Beispielanwendung zeigte die Echtzeit-Überwachung einer Maschinenapplikation. Auf Basis unterschiedlicher Maschinendaten lernt PROGNOS mittels Algorithmen aus dem Bereich Machine Learning den Gesundzustand der Maschine. Durch die Integration dieses Wissens auf die PLCnext Technology, werden durch die intelligente und automatisierte Analyse hoch-frequenter Prozessdaten frühzeitig Anomalien an der Maschine erkannt und über die zentrale PROGNOS Brain-Plattform an den Anwender kommuniziert. PROGNOS lernt dabei im Betrieb kontinuierlich durch neue Prozessdaten sowie Feedback des Menschen hinzu. 

 

COPA-DATA 
zenon und PROGNOS: 

PROGNOS und zenon auf der SPS IPC Drives 2017

COPA-DATA zeigte, wie Innovation mit zenon, PROGNOS und Microsoft Azure in der Praxis funktioniert: Der Hersteller für Abfüll- und Verpackungsanlagen KHS setzt zenon standardmäßig ein. Die Software steuert die Produktion und bereitet gesammelte Daten visuell auf. An seinem Stand zeigte COPA-DATA in einem Showcase, wie die vorausschauende Wartung von Maschinen durch den Einsatz von PROGNOS funktioniert. Durch die Echtzeit-Interpretation von Maschinendaten durch den Einsatz von PROGNOS Machine Learning Workflow werden Anomalien im Prozess in einem frühen Stadium erkannt, wodurch die Instandhaltung der Geräte schon im Voraus geplant werden kann (Predictive Maintenance). Auf der Messe wurde dies eindrucksvoll an einer Flaschenbeschichtungsstation von KHS gezeigt.  

 

Siemens MindSphere Lounge 
Von Industrie 1.0 zu Industrie 4.0 mit PROGNOS: 

Resolto zeigte anhand einer Dampfmaschine, wie einfach Maschinen mit PROGNOS und der MindSphere verbunden werden und Anwendungsszenarien wie Predictive Maintenance umgesetzt werden können. Durch die Analyse hochfrequenter Schwingungsdaten direkt an der Maschine mittels Modellen aus dem Bereich Machine Learning erkennt das PROGNOS Field frühzeitig Anomalien an der Anlage, welche unter anderem auf Verschleiß hindeuten können. Durch die Analyse direkt am Asset ist es nicht notwendig, die kompletten Datenmengen in die MindSphere zu übertragen. Erst bei Erkennung einer Anomalie sendet das PROGNOS Field die für den Betreiber notwendigen Informationen an die MindSphere, wo die Informationen vom Benutzer weiter visuell dargestellt und weiter analysiert werden können.

ATOS 
Industrial IoT kombiniert mit Advanced Analytics für die Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle.

Durch die MindSphere wird die Verbindung Ihrer Maschinen und physikalischen Infrastrukturen mit der digitalen Welt verbunden. PROGNOS ermöglicht es, auf Basis von Maschinendaten durch die Anwendung von Advanced Analytics-Verfahren Mehrwertdienste wie Predictive Maintenance und Dynamic Optimization anzubieten. In der ausgestellten Beispielapplikation wurde demonstriert, wie Datenströme einer Maschine bereits im Shop Floor analysiert und in die MindSphere übertragen werden.