RESOLTO PARTNER IN BMBF PROJEKT

Bund fördert Forschungsprojekt zur Informationsgewinnung für Geschäftsanwendungen – s-lab der Universität Paderborn führt Projekt mit zwei Unternehmen und Bauhaus-Uni Weimar

750.000 Euro Projektvolumen – 550.000 Euro Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Jeder Internet-Nutzer kennt es: Das schnelle Finden der richtigen Informationen im Internet ist eine schwierige Aufgabe. Inzwischen gibt es zahlreiche Ansätze, privaten Benutzern die Suche nach Informationen zu erleichtern. „Das professionelle Erschließen von Informationsquellen im World Wide Web auch für geschäftliche Anwendungen und das verteilte Management von Wissen sind noch unterentwickelt, spielen aber für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle“, so Stefan Sauer, Geschäftsführer des Software Quality Lab (s-lab) der Universität Paderborn.

Das s-lab hat gemeinsam mit drei Partnern ein nationales Forschungsprojekt gewonnen, das für dieses Problem Lösungen entwickeln soll. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben mit 550.000 Euro und 200.000 Euro steuern die beteiligten Unternehmen bei.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Benno Stein von der Bauhaus-Universität Weimar, einem international anerkannten Experten im Bereich der intelligenten Informationsverarbeitung, und seinen Mitarbeitern erforschen die Paderborner Informatiker Techniken der Informationsgewinnung für Trend-, Stimmungs- und Marktanalysen. „Diese Techniken helfen Unternehmen beim Erschließen von Expertenwissen, beim Erkennen von Technologietrends, bei der Suche nach Geschäftspartnern oder Mitbewerbern oder bei der Erstellung von Marktberichten“, skizziert Prof. Dr. Gregor Engels, verantwortlicher Leiter des Projekts im s-lab, den Nutzen der Projektergebnisse für die Wirtschaft. „Wir entwickeln intelligente Verfahren für die Suche nach Wissen in großen Datenmengen. Diese Verfahren sollen als Software-Bibliothek für vielfältige Anwendungen zur Verfügung stehen“, sagt Dr. Theodor Lettmann, Paderborner Wissenschaftler, der seit vielen Jahren zusammen mit Benno Stein auf dem Gebiet der intelligenten Informationsverarbeitung forscht.

Für die praktische Anwendung der Forschungsergebnisse sind zwei mittelständische Unternehmen mit im Boot: Digital Collections Verlagsgesellschaft aus Hamburg und Resolto Informatik aus Herford. Sie werden Anwendungsfälle und reale Testdatensätze entwickeln und die Verfahren in praktischen Anwendungen für die Medienbranche und den Maschinenbau evaluieren.