TANJA KRÜGER TRIFFT BUNDESPRÄSIDENT

Bundespräsident besuchte die Sonderschau Jugend auf der EMO 2007

Auch dieses Jahr ist die Sonderschau Jugend auf der EMO zentrale Anlaufstelle für Nachwuchskräfte im Maschinenbau. Zur diesjährigen Eröffnung honorierte Bundespräsident Horst Köhler die Sonderschau mit einem 20-minütigen Besuch.

Angesichts des zunehmenden Bedarfs an qualifizierten Mitarbeitern sei „vorausschauendes Denken“ gefragt, sagte Köhler. Der stark wachsende Werkzeugmaschinenbau sei eine „Perle“. Die Fortsetzung des Wachstums hänge aber auch in dieser Branche von gut ausgebildeten, kreativen und fleißigen Mitarbeitern ab. Einen allgemeinen Fachkräftemangel zeigten die Arbeitsmarktdaten noch nicht, es sei jedoch schwieriger geworden, Ingenieure für den Maschinen- und Fahrzeugbau zu finden – was typisch für einen Aufschwung sei. „Wenn ein Mangel an Fachkräften aber dazu führt, dass Aufträge nicht mehr angenommen werden können, dass Nachfrage ins Ausland abwandert, dann hat das Frühwarnsystem in den Unternehmen nicht funktioniert.“

Die Sonderschau Jugend ist ein Gemeinschaftsstand des VDW und der DMG Trainingsakademie. Sie wird während der gesamten EMO von Tanja Krüger mit zahlreichen Interviews und Fachgesprächen moderiert. 10 000 Jugendliche werden in dieser Zeit als Besucher erwartet und informiert.